Generalkonsulat der Republik Moldau in Frankfurt am Main

Useful links

Notfallnummer des Generalkonsulats der Republik Moldau in Frankfurt am Main: +4915736171123
Wählen Sie bitte diese Nummer nur in Notfällen wie Unfällen mit Opfern, Todesfällen, Naturkatastrophen und anderen Gefahrsituationen.
Unter dieser Nummer werden keine konsularischen Informationen geliefert.

Centrul de Apel Republic of Moldova official page Ministry of Foreign Affairs and European Integration Airmoldova E-services Registru Chamber

Landesinfo

Ländername: Republik Moldau; in der Landessprache: Republica Moldova
Klima: Gemäßigt kontinental
Lage: Südosteuropa; nach Westen bildet der Fluss Prut die Grenze zu Rumänien, im Norden, Osten und Süden grenzt das Land an die Ukraine; Zugang zur Donau
Größe: 33.700 qkm
Flüsse: Dnjester, Prut, Donau
Hauptstadt: Chisinau (gesprochen: Kischinau); ca. 800.000 Einwohner (etw. 1200 km von Moskau, 500 km von Kiew, 600 km von Bukarest, 180 km von Odessa entfernt)
Die größten Städte Balti – 152.400 Einwohner, Tiraspol – 190.900 Einwohner, Tighina (Bender) – 124,600 Einwohner, Soroca – 39,400 Einwohner, Orhei – 37,500 Einwohner, Cahul – 42,700 Einwohner, Ribnita – 62,000 Einwohner, Ungheni – 43,000 Einwohner
Bevölkerung: ca. 3,43 Mio. (Stand: 1.1.08); 75% Moldauer, 8,4% ukrainischer, 5,9% russischer, 1,9% bulgarischer Abstammung, 4,4% Gagausen. Daneben 1,0% jüdische und deutschstämmige Minoritäten; Wachstumsrate 2007: + 3%
Bevölkerungsdichte: ca. 117 Einwohner/qkm
Landessprache: Moldauisch
Religionen/Kirchen: Üerwiegend russisch-orthodox, griechisch orthodox, katholische und jüdische Minderheiten; zunehmend auch Baptisten und Zeugen Jehovas
Nationaltag: 27. August (Tag der Unabhängigkeit)
Unabhängigkeit: 27. August 1991
Staatsform/Regierungsform: Parlamentarische Demokratie
Staatsoberhaupt: Amtierender Präsident Mihai Ghimpu (PL); Amtsantritt: 17. September 2009; bleibt im Amt bis zur Wahl eines neuen Präsidenten
Regierungschef: Premierminister Vlad Filat (PLDM); Amtsantritt: 25. September 2009
Parlament: eine Kammer, 101 Sitze; freie Wahlen seit 1990, letzte Wahl am 29. Juli 2009, Legislaturperiode: 4 Jahre
Regierungspartei: Allianz für die Europäische Integration (besteht aus vier Parteien: Liberal-Demokratische Partei (PLDM), Liberale Partei (PL), Demokratische Partei (PDM) und Allianz „Unser Moldau“(AMN))
Opposition: Die Partei der Kommunisten der Republik Moldau (48 Sitze)
Gewerkschaften: 26 Einzelgewerkschaften, seit 2000 in zwei Dachverbänden zusammengefasst; Arbeitnehmer zu 97% organisiert
Verwaltungsstruktur: 32 Kreise (raioane) einschließlich der autonomen Region Gagausien und der Region Transnistrien (Status ungeklärt)
Mitgliedschaft in internationalen Organisationen: Black Sea Economic Cooperation (BSEC), Central European Initiative (CEI), Donau-Konferenz, EBRD, Europarat, FAO, Francophonie, GUAM, GUS, IATA, ICAO, IBRD, IDA, IFAD, IFC, Internationale Fernmeldeunion, ILO, IWF, Weltbank, OSZE, KSE, Lateinische Union, NATO-Initiative "Partnership for Peace", NATO-Kooperationsrat, SECI, Stabililätspakt für Südosteuropa, UNCTAD, UNDP, UNESCO, UNICEF, UNIDO, Vereinte Nationen, WHO, WTO, Weltpostverein, Interpol, Partnerschafts- und Kooperationsabkommen mit der EU (1995 unterzeichnet)
Wichtigste Medien: Presseagenturen: basa-press, infotag, moldpress (staatl.); Tageszeitungen: Moldova Suverana (Regierungsblatt),
Wochenzeitungen: Timpul, Jurnal de Chisinau, Democratia;
öffentlich-rechtliche Sendeanstalt (TV: Moldova 1, Radio Moldova); zahlreiche private Rundfunkstationen und private Fernsehsender mit regionaler Bedeutung
Währung: Moldauischer Leu = 100 Bani (1 Euro = etw. 16,41MDL)
Bruttoinlandsprodukt
(BIP) 2008:
4,109 Milliarden Euro
Durchschnittliches Pro-Kopf-Einkommen 2007: 165 Euro pro Monat